Das Erich Kästner Haus für Literatur e.V.

© https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Erich_K%C3%A4stner_1961.jpg
Das Erich Kästner Museum wurde zum 101. Geburtstag Erich Kästners im Jahr 2000 eröffnet. Es zeigt den weltbekannten Kinderbuchautor, Gebrauchslyriker, Journalisten und Medienmann als exemplarischen Autor des 20. Jahrhunderts. Das neuartige Museumskonzept bietet bei bewusst geringem Ressourcenverbrauch ein Höchstmaß an spannenden Informationen, mit denen sich Besucher aller Generationen spielerisch die komplexe Kästner-Welt erobern können. Angeboten wird eine Methodik der Informationsvermittlung, die auf selbst bestimmtes informelles Entdecken setzt. Dabei wird der Besucher zur Neukontextualisierung der Museumsgegenstände und des eigenen Wissens angeregt. Das mobile interaktive micromuseum® besteht aus einem Kern, der neben Multimediatechnik auch Ausstellungsfläche für Originale und eine kleine Bibliothek bietet, sowie aus 13 mobilen Säulen, die mit Schubladen und Präsentationsflächen bestückt sind. Neben dem Primärwerk Erich Kästners befinden sich Zeitungsartikel, Briefe, Rezensionen, Zeugnisse, Diskussionsbeiträge, Fotos, Faksimiles sowie eine breite Auswahl an Sekundärliteratur unter den Exponaten. Die Objekte sind zur Benutzung durch den Besucher vorgesehen.

Aktuelle Veranstaltungen

Lesung 23.02.2024

Das Erich Kästner Haus für Literatur e.V.

Kästner Non-Stop

Kästner Non-Stop

Fr. 23.2.2024, 10:00 - 12:00 Uhr

Veranstaltung im Rahmen von KÄSTNERVERSE. EINE STATIONENREISE IM JUBILÄUMSJAHR
Auch nach 125 Jahren bleibt die Begeisterung für Kästners Erzählstoffe, seinen Wortwitz, seine Darstellung und seine Art der Ansprache bei Alt und Jung ungebrochen – auch über den deutschsprachigen Raum hinaus, wie die Übertragungen seiner Werke in über 70 Sprachen bezeugen. Daher sind alle (Neu)Dresdner:innen und Kästner-Begeisterte eingeladen, genau am Geburtstag des Schriftstellers ihre Kästner-Lieblingstexte in ihrer jeweiligen Muttersprache öffentlich vorzulesen. Mit Texten, Tanz und Musik folgt der Leseweg den Spuren von Kästners autobiographischem Roman „Als ich ein kleiner Junge war“ zwischen Altstadt und Neustadt, von der Zentralbibliothek im Kulturpalast über die Augustusbrücke bis zum Erich Kästner Haus für Literatur in der Villa Augustin am Albertplatz.

Wenn Sie sich am 23.02.24 in die Schar der Vorlesenden einreihen möchten, melden Sie sich gerne im Erich Kästner Haus für Literatur unter Tel. 8045087 oder in der Zentralbibliothek unter Tel. 86 48 235.

Eine Kooperation von Das Erich Kästner Haus für Literatur e.V., Städtische Bibliotheken Dresden, Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Kultur in Bewegung e.V., und Kolibri e.V. / Villa der Kulturen

Ort: STADTRAUM DRESDEN zwischen Kulturpalast und Villa Augustin am Albertplatz

mehr Information: https://www.kaestnerhaus-literatur.de/kaestner-non-stop

Szenische Lesung 23.02.2024

Das Erich Kästner Haus für Literatur e.V.

Parole Erich!

Parole Erich!

Fr. 23.2.2024, 17:00 - 19:00 Uhr

Veranstaltung im Rahmen von KÄSTNERVERSE. EINE STATIONENREISE IM JUBILÄUMSJAHR
Jeder, der vor ein paar Jahren ein Kind war, kennt „Emil und die Detektive“, „Das doppelte Lottchen“, „Pünktchen und Anton“ und viele der anderen wunderbaren Kinderbücher von Erich Kästner. Und das soll so bleiben! Wie wäre es also, wenn Erich Kästner für einen Tag zurückkäme, um zu erzählen? Denn er hat viel zu erzählen, der Erich Kästner. Nicht nur seine Geschichten und seine Gedichte. Auch von sich selbst. Wie es war, vor 125 Jahren ein Kind zu sein. Darum schlüpft Johannes Kirchberg nun in die Rolle des Erich Kästner und nimmt euch mit in seine Welt.

Seit 1999 ist Johannes Kirchberg mit eigenen Programmen auf nationalen und internationalen Bühnen unterwegs. Der vielfach ausgezeichnete Künstler unternahm Ausflüge ans Theater und zum Film, auf seinem Plattenlabel veröffentlichte er neben eigenen CDs auch Produktionen von Künstlerkollegen. 2021 übernahm er die künstlerische Leitung im Kulturhaus Süderelbe in Hamburg. Seit vielen Jahren ist Johannes Kirchberg erfolgreich mit einem Kästner-Abend für Erwachsene unterwegs. Nun hat er mit der Regisseurin Katinka Springborn zusammen ein Programm für Kinder auf die Bühne gebracht. Denn: „Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.“

Gefördert von der Landeshauptstadt Dresden

Ort: Das Erich Kästner Haus für Literatur, Antonstraße 1, 01097 Dresden

mehr Information: https://www.kaestnerhaus-literatur.de/parole-erich

Eintritt 8 € / 5 €

Empfang 23.02.2024

Das Erich Kästner Haus für Literatur e.V.

Mottoparty 20er Jahre mit Kästner-Sause

Mottoparty 20er Jahre mit Kästner-Sause

Fr. 23.2.2024, 20:00 - 22:00 Uhr

Veranstaltung im Rahmen von KÄSTNERVERSE. EINE STATIONENREISE IM JUBILÄUMSJAHR
Zum Geburtstag unseres Hauspatrons vor 125 Jahren

Gefeiert wird der junge, aufstrebende Erich Kästner – Dichter, Journalist, Medienpionier, Kabarett-/Caféhaus-Literat und Netzwerk-Künstler mit Musik, Tanz und Performance-Soli. Ein Abend für alle, die sich gerne im Stil der Goldenen Zwanziger ausprobieren und entspannt Erich Kästners 125. Geburtstag mitfeiern wollen.

Gefördert von der Landeshauptstadt Dresden

Ort: Das Erich Kästner Haus für Literatur, Antonstraße 1, 01097 Dresden

mehr Information: https://www.kaestnerhaus-literatur.de/mottoparty-20er-jahre-mit-kaestner-sause

Voranmeldung erforderlich
Eintritt: 10 € / 7 €

Konzert 24.02.2024

Das Erich Kästner Haus für Literatur e.V.

Leben in dieser Zeit. Lyrische Suite

Leben in dieser Zeit. Lyrische Suite

Sa. 24.2.2024, 19:00 - 21:00 Uhr

Veranstaltung im Rahmen von KÄSTNERVERSE. EINE STATIONENREISE IM JUBILÄUMSJAHR
Hörspiel Erich Kästners in der Vertonung von Edmund Nick, bearbeitet und aufgeführt von Chanson-Sängerin Anna Haentjens mit Pianist Sven Selle

„Chanson total“ steht für das Leben von Anna Haentjens, die sich bereits während ihres Studiums an der Hamburger Musikhochschule mit der Interpretation von Chansons befasste.

Unter verschiedenen Auszeichnungen und Preisen erhielt sie den Ersten Preis im Bundeswettbewerb Gesang des Deutschen Musikrates für Chansoninterpretation und das Künstlerstipendium des Landes Niedersachsen. Sie wurde mit dem Kulturpreis des Kreises Pinneberg (Schleswig-Holstein) und mit dem Kulturpreis ihrer Wahlheimatstadt Elmshorn (Schleswig-Holstein) ausgezeichnet.

Gefördert von der Landeshauptstadt Dresden

Ort: Das Erich Kästner Haus für Literatur, Antonstraße 1, 01097 Dresden

mehr Information: https://www.kaestnerhaus-literatur.de/leben-dieser-zeit-lyrische-suite

Voranmeldung erforderlich

Eintritt: 10 € / 7 €

Führung 25.02.2024

Das Erich Kästner Haus für Literatur e.V.

Parcours durch das Erich Kästner Viertel

Parcours durch das Erich Kästner Viertel

So. 25.2.2024, 11:00 - 13:00 Uhr

Veranstaltung im Rahmen von KÄSTNERVERSE. EINE STATIONENREISE IM JUBILÄUMSJAHR
Unter der Regie von Emil Tischbein und Assistentin Pony Pogge unternehmen Neugierige auf den Spuren des “Kleinen Jungen” eine Entdeckungstour durch die Dresdner Neustadt. Dabei besuchen sie einige der Orte, die Erich Kästner in seinem autobiografischen Roman “Als ich ein kleiner Junge war” so anschaulich beschrieben hat.

Gefördert von der Landeshauptstadt Dresden

Ort: Treffpunkt: Das Erich Kästner Haus für Literatur

mehr Information: https://www.kaestnerhaus-literatur.de/parcours-durch-das-erich-kaestner-viertel

8 € pro Person

Buchpräsentation 29.02.2024

Das Erich Kästner Haus für Literatur e.V.

Keiner blickt dir hinter das Gesicht. Das Leben Erich Kästners

Keiner blickt dir hinter das Gesicht. Das Leben Erich Kästners

Do. 29.2.2024, 19:30 - 21:30 Uhr

Veranstaltung im Rahmen von KÄSTNERVERSE. EINE STATIONENREISE IM JUBILÄUMSJAHR
Erich Kästner ist ein Phänomen – seine Bücher altern nicht und finden ein immer neues, begeistertes Publikum. Dass er heute nicht nur als Jugendbuchautor, sondern auch als ernsthafter Romancier wahrgenommen wird, ist auch Sven Hanuschek zu verdanken. Zum 100. Geburtstag veröffentlichte Hanuschek seine wegweisende Biografie und vervollständigte seither das Bild von Erich Kästner durch überraschende Erst- und Neuausgaben: „Der Gang vor die Hunde“, die Urfassung des „Fabian“, wurde zum Besteller genauso wie „Das Blaue Buch“ mit den geheimen Tagebuchaufzeichnungen der Jahre 1941 bis 1945. Zum 125. Geburtstag (und 50. Todestag) hat Sven Hanuschek seine Biografie auf den neuesten Stand gebracht und präsentiert Erich Kästner als einen der bedeutendsten Autoren und Intellektuellen seiner Generation.

Sven Hanuschek, geboren 1964, ist Publizist und Professor am Institut für deutsche Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er ist einer der bedeutendsten Kenner des Werkes von Erich Kästner. Daneben veröffentlichte er u.a. eine umfangreiche Arno Schmidt-Biographie und ist Mitherausgeber von Elias Canettis Briefen, die 2018 unter dem Titel „Ich erwarte von Ihnen viel“ erschienen sind.

Eine Kooperationsveranstaltung von Das Erich Kästner Haus für Literatur e.V. und den Städtischen Bibliotheken Dresden

Ort: Zentralbibliothek im Kulturpalast Dresden, Schloßstraße 2, 01067 Dresden

mehr Information: https://www.kaestnerhaus-literatur.de/keiner-blickt-dir-hinter-das-gesicht-das-leben-erich-kaestners

9 € / 6 € mit Besucherausweis