Publikationen

Die ALG gibt regelmäßig die Zeitschrift ALG Umschau heraus und veröffentlicht darüber hinaus themenspezifische Publikationen.

ALG Umschau – das Mitgliedermagazin der ALG

Halbjährlich erscheint die Zeitschrift ALG Umschau, die über aktuelle Aktivitäten der literarischen Gesellschaften und Literaturmuseen informiert.

Dieses Forum bietet die Möglichkeit, Einrichtungen und ihre jeweiligen geplanten oder bereits durchgeführten Projekte einer breiten interessierten Öffentlichkeit vorzustellen. Das können Tagungs- oder Veranstaltungsberichte sein, Artikel über Ausstellungen, Publikationen oder Jubiläen.
Die Zeitschrift erfreut sich auch über den Kreis der Mitglieder hinaus großer Beliebtheit. Sie wird an Bibliotheken, Museen, Gedenkstätten, Vereine und Medienvertreterinnen und -vertreter verschickt. Auch auf der Leipziger Buchmesse werden die aktuellen Ausgaben jährlich kostenlos verteilt – zur Freude aller, die an Literatur und Kultur interessiert sind.

Neben einem Kreis von Abonnentinnen und Abonnenten, die zwei Hefte pro Jahr zum Preis von 8,00 Euro beziehen, ist es der ALG wichtig, die Zeitschrift einem möglichst breiten Leser/innenkreis kostenfrei zur Verfügung zu stellen – in einer gestalterisch wie inhaltlich hochwertigen Form.

Nr. 69
September 2023

Inhalt Bestellen

Nr. 68
März 2023

Inhalt Bestellen

Nr. 67
September 2022

Inhalt Bestellen

Nr. 66
März 2022

Inhalt Bestellen

Nr. 65
November 2021

Inhalt Bestellen

Nr. 64
Juli 2021

Vergriffen

Unterstützen Sie uns

Mit einer Geldspende können Sie uns unterstützen. Selbstverständlich erhalten Sie dafür eine Spendenquittung von uns. Bitte übermitteln Sie uns dafür Ihre Adresse und geben Sie bei der Überweisung als Verwendungszweck „ALG Umschau“ an.

Publikationen der ALG

»Vererbt, vergöttert, vergessen? Über die Bedeutung und Vermittlungs von Literatur als kulturelles Erbe.«

Einführung und Impulse

Bestellen

Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten
Berlin 2023. 110 Seiten

Einführung und Impulse ist das Buch zum Projekt »Vererbt, vergöttert, vergessen? Von der Bedeutung und Vermittlung von Literatur als kulturelles Erbe«. Was kann kulturelles Erbe und die Literatur als ein Teil dieses Erbes leisten? Wie sollen sich die nächsten Generationen erinnern? Und wie kann Literatur vermittelt werden?

Interessante wissenschaftliche Perspektiven und fünf untergeordnete Themen fächern das Thema des kulturellen und literarischen Erbes auf. Fünf Autor*innen nähern sich in spannenden Texten den Themen: Kulturelles Erbe und Heimat/Nation, Kulturelles Erbe und Geschlecht, Kulturelle Identität und Sprache, Schwieriges Erbe/Dark Heritage und Unterschiedliches Erbe in Ost und West aus ihrer jeweils eigenen Perspektive an.

Mit Hilfestellungen zur Vermittlung soll zudem eine flexible und unkomplizierte Durchführung von Veranstaltungen, Podiumsdiskussionen, Podcasts oder anderen Vermittlungsformaten zum kulturellen Erbe – insbesondere für kleinere Einrichtungen und im ländlichen Raum – erleichtert werden.

Literarische Gesellschaften, Literaturmuseen und literarische Gedenkstätten

Namen, Zahlen, Hinweise zu 350 Einrichtungen

Bestellen

Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten
Berlin 2007. 448 Seiten

Panorama und Perspektive

Literarische Gesellschaften und Literaturmuseen in Europa

Vergriffen

Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten Berlin 2009. 80 Seiten

Die Broschüre stellt Einrichtungen in zwanzig europäischen Ländern vor. Sie informiert in drei Sprachen (deutsch, englisch, französisch) über die Arbeit zahlreicher europäischer Dachverbände, ihre Strukturen und Netzwerke sowie ihre jeweiligen Traditionen und spezifische nationale wie regionale Eigenheiten der Pflege des literarischen Erbes.

»Ich natürlich, oder?!

Deutschsprachige Literaturnobelpreisträger

Vergriffen

Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten. Berlin 2007

Die Begleitpublikation zum ALG-Projekt und zur Ausstellung »Deutschsprachige Literaturnobelpreisträger« enthält: Informationen zu Alfred Nobel, Informationen zur Nobelpreisverleihung, Essays zu den zwölf deutschsprachigen Literaturnobelpreisträgern, Bankettreden und Nobelvorlesungen der zwölf Preisträger.